zeit vergeht!

innerhalb von drei wochen sind zwei geliebte menschen aus meinem engsten kreis verstorben. deswegen möchte ich heute über den wert der zeit schreiben.

aus nächster nähe mit erleben zu dürfen, wie ein mensch sich auf das ende seines lebens zubewegt und wie er auf die zeit zurück blickt, die er gelebt hat, und die menschen, mit denen er sie geteilt hat, war für mich ein unendlich kostbares geschenk. selten habe ich augenblicklich so deutlich gespürt, wie wertvoll unser leben und unsere zeit hier auf diesem planeten eigentlich sind. und mich beinahe zwangsläufig gefragt, wie und womit ich meine zeit tagtäglich fülle und wie sinnvoll und erfüllend das auch auch auf lange sicht ist…

glücklicherweise habe ich mich schon vor jahren dazu entschieden, mein leben wirklich lebenswert zu gestalten und das, was ich tue, auch vor diesem hintergrund immer wieder kritisch zu hinterfragen und neu auszurichten. daher bin ich mit meiner „lebensbilanz“, insbesondere mit den letzten jahren, wirklich sehr, sehr zufrieden. und doch ist die gefahr da, das große ganze, das was man eigentlich will, im strudel des alltags und dem gewusel der mitmenschen wieder aus den augen zu verlieren und sich ablenken zu lassen.

man denkt, man hat noch so viel zeit, der nächste tag wird wohl kommen… und schon wird sie geopfert, außer acht gelassen, hinten angestellt, einfach laufen gelassen, verschoben, nicht „für voll genommen“… die wertvolle, eigene zeit.

überstunden werden ‚natürlich’ gemacht, private vorhaben gestrichen, streits nicht beendet, kinder vertröstet, die gesundheit vergessen, träume überbewertet, visionen über den haufen geworfen, umwege in kauf genommen, eigene bedürfnisse hinten angestellt…

so verrinnt sie, unsere zeit. sie vergeht.

manche von uns bemerken dies leider erst spät. manchmal zu spät.

die beste zeit für veränderungen ist immer jetzt!

darum folgende fragen an dich heute:

ist dir bewusst, wie du lebst, deine zeit füllst?

wie zufrieden bist du rückblickend damit, vor allem aber aktuell?

ist dir klar, dass (auch) du (irgendwann) stirbst?

was ist dir wichtig? berufliche entfaltung? freudvolle beziehungen? selbstbestimmtheit im alltag? fitness? gesundheit?…

wie erreichst du, was du willst?

was kannst du jetzt sofort tun?

manchmal sind es nur kleine „dinge“: ein gespräch, ein heißes bad, ein kurzes workout, eine versöhnliche geste, eine to do liste für die woche…

die meiste zeit rauben aber die „aufgeschobenen“ großen: eine entscheidung treffen. konsequent ja oder nein sagen. gehen oder bleiben. gewohnheiten aufgeben. neues beginnen. scheinbar unmögliches wagen. authentisch sein.

ganz gleich, was du heute noch tust und wie du dein morgen planst: lebe! lebe dein leben!
und vergiss‘ nicht: veränderungen beginnen immer im jetzt.

und ich möchte dich dabei lächeln sehen! 🙂

in diesem sinne alles liebe

deine denise

Share Button